ISBN 978-3-03777-223-2
160 Seiten
2018
Format 21.0 x 27.0 cm
Broschiert

In den Warenkorb

SFr. 35.00 / € 35.00

Heft 23.2018

Die Ethnographie des Affekts

Tsantsa. Zeitschrift der Schweizerischen Ethnologischen Gesellschaft

Der Fokus des Heftes liegt speziell auf der Verknüpfung von Affekten und Neoliberalismus. Die Artikel haben eine Bandbreite, die von Tier-Mensch-Beziehungen bis zur medizinischen Fortpflanzung reicht. Neben Bildessays, Artikeln zur laufenden Forschung in der Schweiz sowie einem Interview mit Veena beinhaltet das Heft auch einen freien Beitrag über Wahnsinn in Niger und einen Beitrag der Arbeitsgruppe Ethik und Deontologie der SEG.

Autoren/Herausgeber

Mit Beiträgen von Carine Plancke, Valerio Simoni, Edgar Tasia, Peter Bille Larsen, Emmanuel Pannier, Fabrice Fernandez, Stéphanie Gariépy, Véronique Servais, Veronika Siegl, Karin Riedl, Claire Vionnet, Michèle Dick, Martin Sökefeld, Pascale Bugnon, Arnaud Frauenfelder, Nasser Tafferant, Cécile Navarro, Pierrick Porchet, Anna Wyss, Julie Perrin, Nolwenn Bühler, Marc-Antoine Berthod, Jérémie Forney, Sabine Kradolfer, Laurence Ossipow, Gina Ait Mehdi, David Loher, Corinne Schwaller, Anna-Lena Wolf.