ISBN 978-3-908239-41-3
263 Seiten
1996
Format 15.5 x 22.5 cm
Broschiert

In den Warenkorb

SFr. 39.00 / € 24.50

Gesellschaftliche Risiken in den Medien

Zur Rolle des Journalismus bei der Wahrnehmung und Bewältigung gesellschaftlicher Risiken

Werner A. Meier, Michael Schanne (Hrsg.)

Das Buch verfolgt zwei Zielsetzungen. Einerseits erstellt es eine zuverlässige Bestandesaufnahme der Ergebnisse der publizistikwissenschaftlichen Forschung zum Thema. Andererseits werden eine Reihe von Fallstudien präsentiert, die Leistung und Qualität der journalistischen Risiko-Berichterstattung in der Schweiz analysieren. Aufgrund verschiedenster Gespräche mit Repräsentanten grosser und mittlerer Wirtschaftsunternehmen wird die Frage diskutiert, inwieweit präventiver, offener und öffentlicher «Risikokommunikation» eine positive Wirkung zuzuschreiben ist. Zum Abschluss stellen die Autoren erste Bausteine zu einer Theorie der «Risikokommunikation» in publizistischen Medien bereit.

Autoren/Herausgeber

Werner A. Meier, Oberassistent und Lehrbeauftragter am Seminar für Publizistikwissenschaft der Universität Zürich.
Michael Schanne, Leiter der Arbeitsgruppe für Kommunikationsforschung und -beratung (AGK) Zürich.