ISBN 978-3-03777-137-2
136 Seiten
2013
Format 15.5 x 22.5 cm
broschiert

In den Warenkorb

SFr. 29.00 / € 24.00

Heft 54.2013

Mobilität – Identität – Kultur

Journal für Psychoanalyse

Welchen Einfluss haben Prozesse der technischen Entwicklung, Beschleunigung und Mobilität auf die psychoanalytische Praxis? Inwiefern lässt der heutige Diskurs zu, als therapeutisches Ziel ein kohärentes und überdauerndes Selbstgefühl zu verfolgen? Was schützt Personen mit Migrationshintergrund vor der Erfahrung eines diffusen, fragmentierten Selbst? Kann man letztere Frage überhaupt stellen, ohne sich der Kritik einer Ideologie der Sesshaftigkeit auszusetzen? Es sind Themen wie die obigen, denen sich die vierundfünfzigste Ausgabe des Journals für Psychoanalyse widmet. Der Aufgabenstellung haben sich die Autorinnen und Autoren Anna Bally, Danielle Bazzi, Benigna Gerisch, Olaf Knellessen & Jan van Loh, Emilio Modena sowie Barbara Zielke unter Berücksichtigung der eigenen psychoanalytischen Erfahrung und im Fall von Modena, der eignen Biografie, angenommen.

Autoren/Herausgeber

Dragica Stojkovic (Wettingen), Benigna Gerisch (Berlin), Olaf Knellessen (Zürich), Jan van Loh (Berlin), Barbara Zielke (Nürnberg), Emilio Modena (Zürich), Anna Bally (Bern), Danielle Bazzi (Zürich), Heini Bader, Barbara Langraf, Angelika Oberhauser, Husam Suliman (The Missing Link).