ISBN 978-3-908239-06-2
782 pages
1991
format 15.5 x 22.5 cm
Gebunden

Commande

SFr. 68.00 / € 37.80

Gewerkschaften und Angestelltenverbände in der schweizerischen Privatwirtschaft

Entstehung, Mitgliedschaft, Organisation und Politik seit 1940

Robert Fluder, Heinz Ruf, Walter Schöni, Martin Wicki

Im Gegensatz zu vielen andern westeuropäischen Ländern sind in der Schweiz die Gewerkschaften und Angestelltenverbände bisher nicht umfassend untersucht worden. Die vorliegende Studie präsentiert erstmals eine ausführliche Darstellung der wichtigsten Verbände der Privatwirtschaft. Thematische Schwerpunkte sind: Einbettung in das wirtschaftliche Umfeld, Verbandsorganisation und Politik der Interessenvertretung. Vielfalt und Wandel der Organisationsformen werden in Beziehung gesetzt zur Entwicklung der Branchen und der Verhandlungsbeziehungen.
Gegenstand der Beschreibungen sind die Spitzenverbände, die bedeutendsten Branchengewerkschaften und Angestelltenverbände der Privatwirtschaft in der Zeit seit dem 2. Weltkrieg. Für diese Periode sind neben qualitativen Informationen vielfältige Datenmaterialien über Branchenentwicklung, Mitgliedschaft, Organisationsaufbau, Entscheidungsstrukturen, Verhandlungsbeziehungen und allgemeine Verbandspolitik systematisch zusammengetragen. Dank der Fülle und Systematik der in diesem Buch zusammengetragenen Fakten eignet es sich auch als Nachschlagewerk. Die Kapitel orientieren sich an ausgewählten Organisationsfeldern und stellen die Verbände in ihrer Entwicklung nach einem einheitlichen Raster dar. In separaten Abschnitten werden ausserdem Verbandsentstehung und Frühphasen skizziert. Ein Index erleichtert den Zugriff auf einzelne Verbände, Branchen, Ereignisse, Daten und wichtige Themen.
Das Buch knüpft an sozialhistorische Studien zur Gewerkschafts- und Angestelltenbewegung der Schweiz an. Es bietet eine Grundlage zur Erforschung der industriellen Beziehungen, liefert aber auch Hintergrundinformationen zur Bewältigung aktueller Fragen der Verbandsarbeit.

Auteurs/editeurs