ISBN 978-3-908239-23-9
571 pages
1996
format 16.0 x 23.0 cm
Gebunden

Commande

SFr. 68.00 / € 42.50

Interessenorganisationen und kollektive Arbeitsbeziehungen im öffentlichen Dienst der Schweiz

Entstehung, Mitgliedschaft, Organisation und Politik seit 1940

Robert Fluder

Erstmals liegt eine umfassende Studie zu den Verbänden und den kollektiven Arbeitsbeziehungen im öffentlichen Dienst der Schweiz vor. Die Gewerkschaften und Angestelltenverbände in der schweizerischen Privatwirtschaft wurden in einem bereits 1991 erschienenen Band beschrieben (Fluder et al., Gewerkschaften und Angestelltenverbände in der schweizerischen Privatwirtschaft, Seismo Verlag 1991). Mit dem hier vorgelegten ergänzenden Band sind nun in zwei Werken eine Fülle von Informationen über die Gewerkschaften Berufs- und Angestelltenverbände der schweizerischen Wirtschaft verfügbar. Dem hier neu vorgelegten Buch kommt aufgrund des Wandels der kollektiven Arbeitsbeziehungen zu Beginn der 90er Jahre eine besondere Aktualität zu.
Thematische Schwerpunkte des Buches sind:
- organisatorisches Umfeld,
- Mitgliedschaft,
- Binnenorganisation und Entscheidungsfindung,
- verbandliche Leistungen und
- Interessenpolitik.
Die Entstehung der Verbände und deren Entwicklung bis zum Zweiten Weltkrieg werden in einem ersten Kapitel kurz skizziert. Die Darstellung der Entwicklung der einzelnen Verbände umfasst insbesondere die Jahre seit dem Zweiten Weltkrieg. Für diesen Zeitraum enthält das Buch eine Fülle von Informationen. Die Beschreibung der Entwicklung der Gewerkschaften und Berufsverbände im öffentlichen Dienst erfolgt vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels und der besonderen Bedingungen im öffentlichen Dienst. Die vielfältigen im Buch zusammengetragenen Daten ermöglichen sowohl Vergleiche über die Zeit wie auch zwischen verschiedenen Verbänden. Verglichen werden der organisationelle Aufbau, die Entwicklungsmuster und die Verbandspolitik sowohl zwischen den Gewerkschaften und den Berufsverbänden wie auch zwischen den Verbänden im öffentlichen Dienst und jenen der Privatwirtschaft.
Dank der Fülle an Informationen sowie der Systematik der in diesem Buch präsentierten Fakten eignet es sich bestens als Nachschlagewerk. Ein Index erleichtert den Zugriff auf einzelne Verbände, Branchen, Ereignisse, Daten und wichtige Themen. das Buch ist sowohl Grundlage zur Auseinandersetzung mit kollektiven Arbeitsbeziehungen als auch zur Bewältigung aktueller Fragen der Verbandsarbeit.

Auteurs/editeurs

Dr. Robert Fluder ist Oberassistent am Soziologischen Institut der Universität Zürich. Seit 1985 arbeitet er im Forschungsbereich der kollektiven Arbeitsbeziehungen. Er leitete mehrere Projekte in diesem Bereich.