ISBN 978-3-03777-098-6
156 pages
2011
format 15.5 x 22.5 cm
broché

Commande

SFr. 38.00 / € 26.00

Zwischen Engagement und Professionalität

Organisationsformen von Freiwilligenarbeit am Beispiel einer Initiative im Kanton Thurgau

Susanne Brüggen, Kathrin Keller, Achim Brosziewski

Der Organisation von persönlichem Engagement und freiwilliger Arbeit bieten sich im Vergleich zu klassischen Organisationen (Verwaltungen, Unternehmen, Verbände und Vereine) besondere Chancen, aber auch spezifische Probleme in den Bereichen der Motivation und der Mitgliederbindung. Diese Besonderheiten kommen deutlich zum Vorschein, wenn es darum geht, anspruchsvolle und differenzierte Zwecksetzungen auf Dauer zu verwirklichen. Die vorliegende Fallstudie über eine Initiative im Kanton Thurgau zeigt, dass bei sehr unterschiedlichen Formen der Organisation und Professionalisierung von Freiwilligenarbeit ein gemeinsames Grundmuster erkennbar ist. Für Organisationen freiwilligen Engagements hängen Gelingen und Scheitern davon ab, ob sie die Bedingungen für soziale Praktiken schaffen und reproduzieren können, die für die biographische Selbstbestimmung ihrer Mitglieder bedeutungsvoll sind.

Auteurs/editeurs

Dr. rer. pol. Susanne Brüggen, Mag. art. Kathrin Keller und Prof. Dr. Achim Brosziewski arbeiten an der Pädagogischen Hochschule Thurgau. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Bildungs- und Medienforschung, Ethnographie und Soziologie der Schule, Organisationstheorie und qualitative Methoden.

Recension

«Eine Fallstudie zum Thema „Freiwilligenarbeit und biographische Passung“, die ganz nebenbei einen spannenden Einblick in bürgerschaftliche Aktivitäten an den Rückzugsorten des Staates gibt. Damit leistet das Buch einen Beitrag zur Erschließung der vielgestaltigen Formen von Engagement.»

Rezension auf socialnet.de von Michael Vilain (30.11.2012)