ISBN 978-3-03777-214-0
224 pages
2020
format 15.5 x 22.5cm
paperback

Add to cart

SFr. 29.00 / € 24.00

Issue 61.2020

Psychoanalyse in Institutionen

Journal für Psychoanalyse

Wo und wie wird Psychoanalyse heute praktiziert? Welchen Spannungsfeldern ist dieses Praktizieren ausgesetzt, wenn AnalytikerInnen hinausgehen in Handlungsräume von Institutionen? Und was bringen sie in die Institution hinein, welche Haltung, Denkkultur und Techniken? Für das Heft 61 des Journal für Psychoanalyse haben wir nach Anwendungsformen der Psychoanalyse gefragt, und wie wir den Auftrag verstehen, unsere spezifische Kompetenz in Institutionen einzubringen, als Teil der Gesellschaft und als Teil des Gesundheitswesens. Welche Chancen bieten sich zur Vermittlung und Anwendung unseres Menschenbildes? Wo liegen Schwierigkeiten und Grenzen der Einzelnen mit gesetzten Strukturen? Die Beiträge beleuchten dies aus der Perspektive der täglichen Arbeit, Teamsupervisions- oder Leitungsfunktion. Eine Vielfalt institutioneller Settings wird vorgestellt und systemkritisch hinterfragt. Der Bogen psychoanalytischer Antworten auf seelische Entwicklungsanforderungen und psychosoziale Konfliktlagen reicht vom Kleinkind bis zum alternden Menschen.

Authors/editors

With contributions by Joachim Küchenhoff, Natalija Gavrilovic Haustein, Daniel Sollberger, Colette Pfistner, Elisabeth von Salis, Thomas von Salis, Michael Niebler, Simon Mettler, Catherine Bernhart, Antje Brüning, Helen Stierlin, Melanie Eckert, Olga Becker, Michael Frei, Norbert Wolff, Hanspeter Mathys, Laura Wolf, Sebastian Euler, Elena Hoffmann, Claudia Husung, Katja-Daniela Jordan, André Richter, Marie-Luise Hermann, Walter Heuberger, Brigitte Boothe, Michael B. Buchholz, Olaf Knellessen.