ISBN 978-3-908239-75-8
304 Seiten
2001
Format 15.5 x 22.5 cm
Broschiert

In den Warenkorb

SFr. 48.00 / € 29.00

Das Fremde in der Schweiz

Ergebnisse soziologischer Forschungen

Hans-Joachim Hoffmann-Nowotny (Hrsg.)

Migration ist ein hochaktuelles Thema, welches in der Schweiz immer wieder zu teilweise heftigen Reaktionen und hitzigen Diskussionen führt. Nicht nur die Öffentlichkeit, auch die Wissenschaften beschäftigen sich mit dem Phänomen der Migration. Der spezifische Beitrag der Wissenschaftsdisziplinen Soziologie und Ethik besteht darin, dass sie die nötigen Grundlageninformationen liefert, die eine sachliche Diskussion in der Gesellschaft ermöglichen.
Im Sammelband «Das Fremde in der Schweiz» werden die im Herbst 1999 an der zu diesem Thema vom Soziologischen Institut der Universität Zürich und vom Institut für Sozialethik der Universitären Hochschule Luzern organisierten Tagung gehaltenen Referate und Korreferate präsentiert. Die Referate beziehen sich auf Ergebnisse aus kürzlich abgeschlossenen und aus laufenden Studien, welche sich mit verschiedenen Aspekten der Migration beschäftigen.

Autoren/Herausgeber

Hans-Joachim Hoffmann-Nowotny ist Ordinarius für Soziologie an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich. Seine Forschungsschwerpunkte liegen insbesondere im Bereich der internationalen Migration und der Minderheiten und betreffen generell die soziokulturellen Determinanten und Konsequenzen der sozio-demographischen Entwicklung. Einen zweiten Forschungsschwerpunkt bilden Partnerschaft, Ehe und Familie sowie deren Wandel.