ISBN 978-3-03777-071-9
376 Seiten
2009
Format 15.5 x 22.5 cm
Broschiert

In den Warenkorb

SFr. 58.00 / € 38.50

Jugendliche im Dunkelfeld rechtsextremer Gewalt

Viktimisierungsprozesse und Bewältigungsstrategien

Martin Schmid, Marco Storni

Die wissenschaftliche Forschung zu rechtsextremer Gewalt hat sich bislang auf jugendliche Täter konzentriert und analysiert aus psychologischer, soziologischer und biographischer Sicht die Hintergründe für die Genese rechtsextremen Gewaltpotentials. Die Opfer wurden hingegen noch kaum in den Fokus genommen. Im öffentlichen Bewusstsein tauchen sie ebenfalls nur sehr selten auf. Lediglich Schicksale von Betroffenen mit bleibenden physischen Schäden werden von den Medien aufgegriffen und erregen Anteilnahme in der Öffentlichkeit. Welche Opferschäden rechtsextreme Gewalt sonst noch bewirkt, wie die Verletzungen verarbeitet werden und wie oft solche Übergriffe überhaupt vorkommen - darüber gibt es bis anhin noch zu wenig Informationen. Diese Lücke soll mit der vorliegenden Publikation geschlossen werden. Dabei geht es um eine umfassende Analyse des Opfers, die vom eigentlichen rechtsextremen Übergriff bis hin zur Verarbeitung der erlittenen Tat reicht.

Autoren/Herausgeber

Schmid, Martin, Dr. phil., Soziologe, Co-Leiter Büro ecce - gemeinschaft für sozialforschung, Basel. Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Jugend, Gewalt, Rechtsextremismus, Bildung und Arbeit. Quantitative und qualitative Analysen für Evaluationen, Grundlagenforschungen und Konzeptentwicklungen.
Storni, Marco, Dr. phil., Soziologe, Co-Leiter Büro ecce - gemeinschaft für sozialforschung, Basel. Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Jugend, Bildung, Prävention und Gesundheit. Quantitative und qualitative Analysen für Evaluationen, Grundlagenforschungen und Konzeptentwicklungen.