ISBN 978-3-03777-017-7
228 Seiten
2012
Format 21.0 x 27.0 cm
Broschiert

In den Warenkorb

SFr. 35.00 / € 24.00

Heft 17.2012

Kinder als Zielgruppe und als Akteure: Zugehörigkeiten, interindividuelle Beziehungen und institutionelle Dynamiken

Tsantsa. Zeitschrift der Schweizerischen Ethnologischen Gesellschaft

Das Dossier von Tsantsa 16/2011 befasst sich mit den entscheidenden Momenten des Übergangs, mit den Grenzbereichen, der Inszenierung von Brüchen oder – im Gegenteil – den Kontinuitäten zwischen den sozialen Institutionen und den familiären, beruflichen, öffentlichen, juristischen oder schulischen Bereichen. Die Fokussierung auf diese Themen ermöglicht die Analyse der besonderen Situation und der damit verbundenen Rituale, welche die Ankunft von Neuankömmlingen oder der Weggang von Etablierten mit sich bringt – stets ist in diesen Momenten das Gleichgewicht in der kollektiven Dynamik gefährdet. Die Fokussierung auf den Übergang erlaubt weiter ein Herausarbeiten von Eigenschaften dieser Einrichtungen wie Offenheit und Stabilität.

Le dossier du numéro 16/2011 de Tsantsa se voue aux moments décisifs des transitions, aux zones de frontière, à la représentation de ruptures ou au contraire de continuités entre les institutions sociales et les domaines familier, professionnel, public, juridique ou scolaire. La focalisation sur ces thèmes permet d’analyser la situation particulière de l’arrivée de nouveaux venus ou du départ d’établis et les rituels dont elle s’accompagne. Puisque ces moments ébranlent l’équilibre de la dynamique collective, l’étude des transitions permet de faire ressortir des caractéristiques de ces institutions telles que leur ouverture et leur stabilité.